Kommentar zur Spitzenkandidatur von Anne Spiegel: Kleine Brötchen backen

Kommentar zur Spitzenkandidatur von Anne Spiegel : Kleine Brötchen backen

Auch wenn eine kleine Kampfansage nicht geschadet hätte: Anne Spiegel fährt gut damit, kleine Brötchen zu backen. Die Politikerin weiß wohl zu genau, wie schwer es für sie im konservativ-geprägten Rheinland-Pfalz wird, furiose grüne Umfragewerte bis zur Wahl zu halten.

An der beliebten Malu Dreyer wird schwer ein Vorbeikommen sein, weil die Ministerpräsidentin genau in den Feldern stark ist, die auch Spiegel bespielt: Soziales, Frauenpolitik, Gerechtigkeit. Und doch darf man Spiegel nicht unterschätzen: In der Klimapolitik kann sie die an den Bund gekettete Dreyer stellen. Hält der miserable Umfragentrend der SPD an, wird Spiegel auf den letzten Wahlmetern in die Offensive gehen – und könnte die Genossen überrumpeln.
f.schlecht@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund