1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Kosten für Hochmoselübergang steigen - Hochmoselbrücke kostet 190 Millionen Euro

Kommentar zu den Kosten des Hochmoselübergangs : Intransparent bis zuletzt

Kein Zweifel. Für viele Menschen in der Region ist es eine tolle Sache, dass es den Hochmoselübergang gibt. Nur ein, zwei Minütchen, und schon ist man stressfrei von der Eifel in den Hunsrück gefahren.

Für manches Gewerbegebiet und Dorf schuf er neue Perspektiven. Dennoch bleibt es ein Ärgernis, wie hier mit Steuergeld umgegangen wurde.

Seit 2002 haben sich die geplanten Kosten schrittweise fast verdoppelt. Offensiv informiert wurde die Öffentlichkeit darüber nie. Mal wurden die Kostensteigerung im Kleingedruckten einer Webseite versteckt, mal verschämt am Rande eines staatssekretärlichen Baustellenbesuches eingeräumt, mal teilte man Journalisten nackte Zahlen mit, in der Hoffnung, dass sie nicht nachrechnen. Die nächste Kostensteigerung kommt bestimmt. Ob es dann anders läuft?


k.demos@volksfreund.de