Land und Kommunen streiten um Kosten für Kita-Ausbau

Land und Kommunen streiten um Kosten für Kita-Ausbau

Rheinland-Pfalz wird aller Voraussicht nach zum Stichtag 1. August 2013 die von Bund und Ländern vereinbarte Versorgungsquote von 35 Prozent beim Kitaplatz-Ausbau erreichen. Familienministerin Irene Alt (Grüne) ist „hochzufrieden“ mit der Betreuungssituation von Kindern unter Jahren in Kindertagesstätten und Kindertagespflege.

Allerdings ist ein Streit zwischen dem Land und den Kommunen um die Kosten entbrannt. Bislang hätten nur Bund und Kommunen bezahlt und das Land "keine müde Mark", ärgert sich Winfried Manns, Hauptgeschäftsführer des Gemeinde- und Städtebundes. Das Land müsse endlich seinen Beitrag leisten und die in Aussicht gestellte Drittbeteiligung bei den Kosten einlösen. Seit einem Jahr warte man auf ein Angebot von Ministerin Alt.

Mehr von Volksfreund