Landes-CDU will 16-Jährige vor der Wahl schützen

Landespolitik : Landes-CDU will 16-Jährige vor der Wahl schützen

(flor) Wählen mit 16? Mit der rheinland-pfälzischen CDU-Fraktion ist das bei der Kommunalwahl nicht zu machen. Der Landtagsabgeordnete Helmut Martin sagte in Mainz, Minderjährige bedürften einer besonderen Schutzwürdigkeit.

„Sie sind leichter beeinflussbar und können die Folgen ihres Handelns nicht immer überblicken.“ Auch die AfD lehnt ab, das Wahlalter von 18 Jahren in Rheinland-Pfalz zu senken. Um das zu schaffen, braucht es eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament. Marc Ruland (SPD) hinterfragte, warum Jugendliche nicht wählen dürfen, aber über Religionszugehörigkeit entscheiden könnten und in der Ausbildung Sozialversicherungsabgaben zahlen müssten. Junge Menschen müssten über den Bolzplatz vor Ort entscheiden, sagte FDP-Fraktionschefin Cornelia Willius-Senzer. Pia Schellhammer (Grüne) kritisierte, die Ampel habe der CDU eine Brücke gebaut, indem sie künftig mehr Sozialkunde-Unterricht für Jugendliche anbietet.

Mehr von Volksfreund