Landesweiter Kontrolltag: Polizei nimmt Raser ins Visier

Landesweiter Kontrolltag: Polizei nimmt Raser ins Visier

Zu schnell zu schnell: Raser nimmt die Polizei beim heutigen Landeskontrolltag in Rheinland-Pfalz ins Visier. Mit allen verfügbaren Geschwindigkeitsmessgeräten wird daher kontrolliert.

Nach wie vor ist nicht angepasste und überhöhte Geschwindigkeit eine Hauptunfallursache. Im vergangenen Jahr sei dies zum Beispiel auf rund 13 Prozent aller registrierten Verkehrsunfälle zugetroffen, berichtet die Polizei. Bei schweren Unfallfolgen hat die Ursache Geschwindigkeit einen deutlich höheren Anteil: Jeder dritte Verkehrsunfall mit Verletzten ereignete sich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit. Bei 40 Prozent der tödlichen Unfälle war überhöhte Geschwindigkeit der Grund.

Deshalb steht zu schnelles Fahren heute auch im Mittelpunkt eines landesweiten Kontrolltages in Rheinland-Pfalz. Die Polizei wird landesweit mit allen zur Verfügung stehenden Geschwindigkeitsmessgeräten und zahlreichen Beamten Geschwindigkeitskontrollen vornehmen.

Begonnen haben die Kontrollen um 5 Uhr. Um 22 Uhr werden sie enden.