Legionellen: Entwarnung

WITTLICH. (mai) Die erhöhten Konzentrationen von Legionellen im Trinkwasser, die in den Gebäuden der Bereitschaftspolizei in Wittlich im Dezember gemessen wurden, waren nicht bedenklich. Sie sind auch schon bekämpft worden.

Das teilte der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung in Mainz gestern auf TV-Anfrage mit. Das Innenministerium will künftig alle Polizeigebäude auf Keime im Wasser untersuchen lassen, weil 2002 und 2003 bedenkliche Keim-Konzentrationen in Mainz, Koblenz und Wittlich gefunden wurden. Teils handelte es sich um Legionellen, die die gefährliche Legionärskrankheit auslösen können.