1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Lehrervertretung greift Landesregierung an

Lehrervertretung greift Landesregierung an

Mainz. (DiL) Der Philologenverband Rheinland-Pfalz wirft dem Bildungsministerium vor, in Sachen Integration geistig behinderter Schüler an Gymnasien "die Fakten zu verdrehen". Anders als vom Ministerium behauptet hätten keine Schulen von sich aus Interesse an einem entsprechenden Modellprojekt geäußert (der TV berichtete).

Vielmehr habe das Land 15 Gymnasien mitgeteilt, dass sie künftig geistig behinderte Schüler aufzunehmen hätten. Allenfalls bei den Umsetzungsmodalitäten könne die betroffene Schule mitreden. Dieses Verhalten sei "undemokratisch und nicht transparent", eine "ergebnisoffene Diskussion" habe es nicht gegeben. Bei Körperbehinderten spricht sich der Lehrerverband dagegen für eine uneingeschränkte Aufnahme und die Verbesserung der Rahmenbedingungen aus.