1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Leiche mit Handy fotografiert

Leiche mit Handy fotografiert

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat Anklage wegen Mordes gegen zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren erhoben. Sie sollen am 1. Februar in ihrem Wohnort in Bexbach einen 36-jährigen alkoholisierten Mann mit Schlägen und Tritten misshandelt und ihn anschließend mit zahlreichen Stichen in Hals und Brust getötet haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Saarbrücken mit.

Saarbrücken. (dpa/lrs) Das Opfer sei an Ort und Stelle gestorben. Anschließend hätten die Angeschuldigten die Leiche mit ihren Mobiltelefonen fotografiert. Nach Auffassung der Ermittler sind die Täter "heimtückisch und grausam" vorgegangen und haben aus Mordlust gehandelt. Die mutmaßlichen Täter seien noch am Tattag verhaftet worden und befänden sich seitdem in Untersuchungshaft. Beide sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft voll geständig. Ihnen droht für den Fall ihrer Verurteilung eine Jugendstrafe von maximal zehn Jahren Freiheitsentzug. Die Behörde geht nach eigenen Worten davon aus, dass die beiden ihr Opfer berauben wollten. Anstelle eines von ihnen vermuteten wertvollen Handys hätten sie aber nur einen Geldbeutel mit 65 Euro sowie die Tatwaffe gefunden. Nach Auffassung der Ermittlungsbehörden haben die Angeschuldigten ihre Tat gemeinsam geplant und gemeinsam ausgeführt.