Mehr als 27 000 Flüchtlinge leben im Saarland

Mehr als 27 000 Flüchtlinge leben im Saarland

Die Zahl der im Saarland lebenden Flüchtlinge ist im vergangenen Jahr um 7,5 Prozent auf 27 645 gestiegen. Dies war nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Donnerstag eine etwas stärkere Zunahme als bundesweit mit plus 6,0 Prozent auf 1,78 Millionen.

Die Schutzsuchenden im Saarland haben einen Anteil von 22,4 Prozent der ausländischen Staatsbürger. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt bei 2,8 Prozent. Mehr als neun von zehn (92,6 Prozent) der im Saarland lebenden Flüchtlinge haben einen anerkannten Schutzstatus. Das sind deutlich mehr als der Bundesschnitt von 72,0 Prozent. Bei 3,8 Prozent läuft das Asylverfahren noch. Bei 3,6 Prozent dieser Menschen wurde ein Schutzstatus abgelehnt. Diese Daten beruhen auf Angaben des Ausländerzentralregisters.

Mitteilung des Statistischen Bundesamts

Mehr von Volksfreund