Wahlen Mehrere Oberbürgermeister im Saarland gewählt

Völklingen · Im Saarland ist in einigen Kommunen erneut gewählt worden. Die Stichwahlen waren notwendig, weil im ersten Wahlgang vor zwei Wochen noch keine Entscheidungen gefallen sind.

Eine Frau macht ein Kreuz auf einem Wahlzettel.

Eine Frau macht ein Kreuz auf einem Wahlzettel.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Bei Stichwahlen ist am Sonntag entschieden worden, wer künftig Oberbürgermeister in Völklingen, Saarlouis, Homburg und Schiffweiler sein wird. In mehreren Rathäusern übernimmt nun die CDU das Zepter. Im ersten Wahlgang am 9. Juni hatte in den Städten keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit geholt. Daher mussten die Bürger nun erneut ihre Stimme abgeben.

In Völklingen setzte sich Herausforderer Stephan Tautz gegen Amtsinhaberin Christiane Blatt (SPD) durch. Der 64-Jährige, der für die kommunale Liste „Wir Bürger Völklingen“ im Stadtrat sitzt, kam auf 57,06 Prozent der Stimmen. Für Blatt stimmten 42,94 Prozent. Die 58-Jährige war seit Juni 2018 im Amt.

In Saarlouis wird der Chefsessel im Rathaus künftig von einem CDU-Politiker besetzt. Der saarländische Landtagsabgeordnete Marc Speicher (CDU) setzte sich mit 52,75 Prozent der Stimmen gegen Florian Schäfer (SPD) durch. Schäfer, der ebenfalls Angeordneter im saarländischen Landtag ist, kam auf 47,25 Prozent. Der bisherige Oberbürgermeister Peter Demmer (SPD) war aus Altersgründen nicht mehr angetreten.

In Homburg hat der CDU-Kandidat Michael Forster die Wahl für sich entschieden. Der 57 Jahre alte Jurist, der seit 2018 amtierender Bürgermeister ist, kam auf 63,97 Prozent der Stimmen. Für den SPD-Politiker Pascal Conigliaro stimmten 36,03 Prozent. Der Diplom-Betriebswirt ist Landtagsabgeordneter. Forster folgt auf den suspendierten Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind (parteilos/vorher SPD), der 2021 vom Landgericht Saarbrücken wegen Untreue rechtskräftig zu einer Geldstrafe verurteilt worden war.

Bei der Stichwahl in Schiffweiler im Landkreis Neunkirchen setzte sich Cedric Jochum (CDU) mit 62,6 Prozent der Stimmen klar gegen den SPD-Kandidaten Dominik Dietz durch. Dieser erhielt 37,4 Prozent der Stimmen. Jochum ist 31 Jahre alt und Polizeikommissar. Nach fast 13 Jahren im Amt war SPD-Bürgermeister Markus Fuchs in Schiffweiler nicht mehr zur Wahl angetreten.

Stephan Toscani, Landesvorsitzender der CDU Saar, teilte mit Blick auf Saarlouis, Homburg und Schiffweiler mit, dies sei für die Partei ein sensationeller Stichwahl-Abend gewesen. Auch der von der CDU unterstützte Kandidat Markus Weber in Schwalbach habe sich gegen den SPD-Kandidaten durchgesetzt. „Ich freue mich riesig - das gibt Rückenwind auch für unsere Arbeit im Landtag. Und das ist ein harter Denkzettel für die Saar-SPD, die heute für ihre Politik in Bund und Land abgestraft wurde“, sagte Toscani.

Neben den Stichwahlen um die Oberbürgermeisterposten fanden auch Stichwahlen bei der Wahl des Regionalverbandsdirektors Saarbrücken und des Landrats im Saarpfalz-Kreis statt.

© dpa-infocom, dpa:240622-99-493932/4

(dpa)