| 14:48 Uhr

Mehrjährige Haftstrafe im Prozess um sexuellen Missbrauch

Schatten von Händen einer erwachsenen Person und dem Kopf eines Kindes. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Schatten von Händen einer erwachsenen Person und dem Kopf eines Kindes. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Bad Kreuznach. Im Prozess um den sexuellen Missbrauch eines Kindes in Thailand wird heute vor dem Landgericht Bad Kreuznach das Urteil erwartet. Auf dem Programm stehen zuvor noch die Ausführungen eines psychologischen Gutachters sowie die Plädoyers von Anklage und Verteidigung. dpa

Der im Bad Kreuznacher Prozess um sexuellen Missbrauch von Kindern angeklagte Mann ist zu einer Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Das Gericht befand den 44-Jährigen am Freitag des schweren sexuellen Missbrauchs in zwei Fällen, des sexuellen Missbrauchs in zwei Fällen sowie insgesamt sieben Fällen des versuchten Missbrauchs für schuldig.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass sich der Mann aus Hargesheim im Kreis Bad Kreuznach im Jahr 2000 während einer Jugendfreizeit an der Nordsee an einem Zehnjährigen vergangen hat. Angeklagt waren auch Fälle von Missbrauch an einem Jungen im thailändischen Pattaya im Jahr 2005. Diese wertete das Gericht letztlich als versuchte Fälle. Das genaue Alter dieses Opfers habe sich nicht ermitteln lassen, begründete der Vorsitzender Richter Bruno Kremer die Entscheidung. Allerdings sei der Angeklagte selbst damals davon ausgegangen, dass der Junge zehn Jahre alt sei.