1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Mit Tempo 25 auf der Autobahn: Polizei stoppt Krankenfahrstuhl

Mit Tempo 25 auf der Autobahn: Polizei stoppt Krankenfahrstuhl

Manch einer ist auf der Autobahn zu schnell, doch in diesem Fall galt das Gegenteil: Auf Höchsttempo 25 brachte es der Krankenfahrstuhl eines Mannes, den die Polizei spätabends auf der Autobahn Kaiserslautern - Saarbrücken (A 6) bei Ramstein-Miesenbach aus dem Verkehr zog. Der 53-Jährige habe sich verfahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte der Mann bereits zehn Kilometer mit dem umgebauten Kleinwagen zurückgelegt, dessen Motor für den Einsatz als Krankenfahrstuhl eigens gedrosselt wurde. "Höchstgefährlich" sei das, sagte der Sprecher mit Blick auf die Lastwagen, die auf der rechten Spur unterwegs sind. Nach seinen Angaben dürfen nur Vehikel auf die Autobahn, denen das ausdrücklich erlaubt ist - und die mindestens eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Sachen schaffen.

Für den 53-Jährigen war die Fahrt damit beendet. Mit seinem Einverständnis wurde der Krankenfahrstuhl abgeschleppt. Er selbst wurde von Verwandten abgeholt.