1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Mittler tritt nicht mehr an

Mittler tritt nicht mehr an

MAINZ. (win) Finanzminister Gernot Mittler (SPD, Foto: Friedemann Vetter) wird nicht mehr für den Landtag kandidieren. Nach der Landtagswahl 2006 steht der bundesweit dienstälteste Finanzminister auch nicht mehr als Ressortchef zur Verfügung, wie sein Ministerium dem TV bestätigte.

Seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärte Mittler unter Verweis auf einen Generationswechsel und Gespräche mit den SPD-Gremien in seinem Wahlkreis Andernach. Der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt aus Mendig verkündete seinen Rückzug aus der Politik zwei Tage nach dem 65. Geburtstag. Bevor Mittler 1993 zum Finanzminister ernannt wurde, war er Vorstandschef der Kreisparkasse Mayen. Seit 1996 ist er Landtagsabgeordneter. Ministerpräsident Kurt Beck würdigte Mittler nach SWR-Angaben am Rande seiner Gespräche in Brüssel als "hervorragenden Finanzpolitiker", der auch bundesweit einen exzellenten Ruf als Steuerpolitiker genieße. Beck zufolge will Mittler ihm auch künftig als Berater zur Seite stehen. Einen möglichen Nachfolger nach einer gewonnenen Wahl nannte Beck nicht. Als erster Anwärter gilt Finanz-Staatssekretär Ingolf Deubel.