Neue Brüche

TAWERN/NITTEL. (red) Auto-Aufbrüche ohne Ende: In Tawern (Kreis Trier-Saarburg) sind in der Nacht zum Freitag sechs Fahrzeuge aufgebrochen und hochwertige Autoradios gestohlen worden. Wie die Polizei am Freitag außerdem mitteilte, wurden bereits in der Nacht zum Dienstag in Nittel zwölf Fahrzeuge aufgebrochen.

Gestohlen wurden Autoradios, Handys und Bargeld. Die brachiale Vorgehensweise deutet laut Polizei auf osteuropäische Täterbanden hin. Sie geht davon aus, dass es sich um die gleichen Täter handelt, die seit einiger Zeit im Raum Trier und in der Eifel ihr Unwesen treiben. Die Polizeiinspektion Saarburg bittet um Hinweise unter Telefon 06581/91550. Der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Billen spricht unterdessen von einem "Boom der Schwerstkriminalität im Land" und fordert die Landesregierung auf, "auf diese besorgniserregende Entwicklung endlich Antworten zu finden".