Neue Zeiten, neue Routen: Droht Chaos bei den Schülerbussen?

Kostenpflichtiger Inhalt: Busverkehr : Neue Zeiten, neue Routen: Droht Chaos bei den Schülerbussen?

Schüler, die rund um Trier mit dem Bus zur Schule fahren, müssen ab kommender Woche zum Teil früher aufstehen oder länger von der Haltestelle zur Schule laufen. Grund: Weil das Angebot an Linienbussen in Trier-Land und an der Mittelmosel ausgeweitet wird, ändern sich zum Teil die Abfahrtszeiten und die Routen der Busse. Viele Eltern sind sauer deswegen. Hier lesen Sie, was sich ändert.

Ab Sonntag fahren rund um Trier mehr Linienbusse. Doch während sich tagsüber, abends und am Wochenende das Angebot in Trier-Land und an der Mosel verbessert, gibt es offenbar Probleme beim Schülerverkehr. Einige Linien fahren andere Routen oder enden nicht mehr dort, wo sie bisher geendet haben. Viele Eltern befürchten, dass ihre Kinder morgens nun umsteigen müssen, länger von der Haltestelle zur Schule laufen müssen oder nachmittags ihren Anschluss nach Hause verpassen. Viele Eltern fühlen sich über die Fahrplanänderungen nicht ausreichend informiert. Ihre Kritik richtet sich auch gegen den Verkehrsverbund Region Trier (VRT), der für die Koordination des öffentlichen Nahverkehrs in der Region zuständig ist. Dort reagiere man nicht auf Beschwerden. Man könne den „vereinzelten Ärger“ mancher Eltern verstehen, sagt ein VRT-Sprecher. Bei der Planung eines „möglichst dichten, getakteten und attraktiven Gesamtnetz in den einzelnen Linienbündeln seien vereinzelte Änderungen bei den Abfahrtzeiten nicht zu verhindern.

Es können vereinzelt sein, dass ein Bus für die Schüler früher abfahre oder eine längere Fahrzeit als bisher habe. „Demgegenüber steht jedoch die Ausweitung des Angebotes weit über den Schülerverkehr hinaus, sodass viele Orte nun auch außerhalb des Schülerverkehrs besser angebunden sind“, so der Sprecher.

Folgende Linien werden sich ab 1. September in Trier-Land ändern: Die alte Linie 221 wird ersetzt durch: Linie 25: Trier – Sirzenich – Trierweiler, Linie 258: Edingen – Ralingen – Wintersdorf – Hohensonne – Sirzenich – Trierweiler, Linie 269: Udelfangen – Trierweiler – Sirzenich – Newel – Butzweiler – Lorich – Beßlich – Aach – Mäusheckerweg – Schweich Schulzentrum (Eigenwirtschaftliche Linie Müller–Kylltal, ehemalige Linie 221S), Linie 282: (Trier – )Igel – Langsur – Mesenich – Metzdorf – Grewenich – Trierweiler,

Die alte Linie 222 wird ersetzt durch: Linie 26: Trier – Aach – Beßlich – Butzweiler – Newel, Linie 260: Trier – Aach – Newel, Linie 264: Hohensonne – Newel – Aach – Beßlich – Lorich – Butzweiler.

Die alte Linie 223 wird ersetzt durch: Linie 258: Edingen – Ralingen – Wintersdorf – Hohensonne – Sirzenich – Trierweiler (Umstieg in Trierweiler auf 25), Linie 25: Trier – Sirzenich – Trierweiler.

Linienbündel Römische Weinstraße: Die alte Linie 229 wird ersetzt durch: Linie 27: Trier–Ehrang – Rodt – Zemmer – Schleidweiler – Daufenbach, Linie 271: Naurath – Föhren – Bekond – Schweich – Trier–Ehrang, Linie 272: Daufenbach – Schleidweiler – Zemmer – Rodt – Schweich.

Die alte Linie 333 wird ersetzt durch: Linie 220: Trier – Kenn – Schweich – Mehring – Leiwen – Trittenheim – Neumagen–Dhron (dort Umstieg auf 330 nach Bernkastel–Kues), Linie 333: Trier – Schweich – Neumagen–Dhron – Bernkastel–Kues (RegioRadler Moseltal – in Ferien und an Wochenenden à nicht für Schüler geeignet).

Mehr von Volksfreund