| 17:21 Uhr

Pferde auf Straße: Drei Menschen verletzt, zwei Tiere tot

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv FOTO: Lukas Schulze
St. Katharinen. Auf einer Landstraße bei St. Katharinen (Landkreis Neuwied) ist ein Auto mit mehreren Pferden zusammengestoßen. Drei Menschen wurden verletzt, zwei Pferde starben. dpa

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge waren drei Pferde am frühen Sonntagmorgen von der Weide ausgebrochen und auf die Landstraße 254 gelaufen. Kurz nachdem die Polizei darüber informiert wurde, ging die Meldung über den Unfall ein.

Die 20 Jahre alte Fahrerin des Wagens wurde schwer verletzt und in die Uniklinik nach Bonn gebracht. Ihr Zustand sei stabil, teilte die Polizei mit. Die beiden Mitfahrer im Alter von 23 und 28 Jahren kamen ins Krankenhaus nach Linz. Eines der Pferde war sofort tot. Ein weiteres Tier musste wegen zertrümmerter Vorderläufe eingeschläfert werden. Warum die Pferde ausbrachen, stand zunächst nicht fest. Der Weidezaun sei intakt gewesen.