| 15:09 Uhr

Pilotprojekt für Reanimationskurse an Schulen gestartet

Ab Jahrgangsstufe 7 soll es jährlich zwei Unterrichtsstunden zum Thema „Wiederbelebung“ geben. Foto: Arno Burgi/Archiv
Ab Jahrgangsstufe 7 soll es jährlich zwei Unterrichtsstunden zum Thema „Wiederbelebung“ geben. Foto: Arno Burgi/Archiv FOTO: Arno Burgi
Mainz. Das richtige Verhalten bei einem Kreislaufstillstand wird künftig bereits in der Schule vermittelt. 15 Lehrer nahmen dazu im vergangenen Monat an einem Kurs im Marienhaus Klinikum Hetzelstift in Neustadt an der Weinstraße teil, wie das Bildungsministerium auf eine parlamentarische Anfrage aus der CDU-Fraktion mitteilte. dpa

Der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz (KMK) hat sich bereits 2014 für die Einführung von jährlich zwei Unterrichtsstunden zum Thema „Wiederbelebung“ ab Jahrgangsstufe 7 ausgesprochen und den Ländern empfohlenen, Lehrkräfte entsprechend schulen zu lassen. „Es ist nicht nachvollziehbar, dass es so lange gedauert hat“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Enders, und verwies auf eine erste Anfrage dazu vom Februar 2015. „Es geht sehr zögerlich voran, aber ich bin froh, dass es voran geht.“

Antwort des Bildungsministeriums

Anästhesisten zur Reanimation durch Schüler