1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Polizei fahndet nach Banküberfall im Westerwald nach Täter

Polizei fahndet nach Banküberfall im Westerwald nach Täter

Nach einem Raubüberfall auf eine Kreissparkassen-Filiale in Wirges (Westerwaldkreis) am Montag gegen 11.35 Uhr fahndet die Polizei nach einem etwa 30 Jahre alten Täter. Der Mann hatte die Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht und zwei Schüsse abgegeben. Er erbeutete einen Bargeldbetrag in bislang unbekannter Höhe.

Etwa 30 Jahre alt, kurze, helle Haare und schlanke, sportliche Figur: So wird ein Mann beschrieben, der am Montagvormittag gegen 11.35 Uhr eine Kreissparkassenfiliale in Wirges (Westerwaldkreis) überfallen hat.

Der Mann hatte Kunden und Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert. Mit zwei Schüssen verlieh er seinen Forderungen Nachdruck. Anschließend flüchtete der Mann mit einem Bargeldbetrag in unbekannter Höhe aus dem Gebäude und stieg vor der bank in einen dunklen Wagen, vermutlich einen VW Golf, in dem offenbar ein Komplize auf ihn wartete.

Bei der Waffe handelt es sich nach Einschätzung der Polizei nicht um eine scharfe Pistole, da am Tatort keine Einschussspuren gefunden wurden.

Der Täter trug zum Tatzeitpunkt eine dunkle Jogginghose, helle Schuhe und ein helles Oberteil. Über seinen Helfer ist nichts bekannt.

Hinweise an die Kriminalpolizei Koblenz unter Telefon 0261/ 103-1, die Polizeiinspektion Montabaur, Telefon 02602/ 9226-0 oder jede andere Polizeidienststelle.