| 11:53 Uhr

Polizei: Tätersuche nach Brandattacke auf Statue läuft noch

Die Karl-Marx-Statue des Künstlers Wu Weishan in Trier. Foto: Harald Tittel/Archiv
Die Karl-Marx-Statue des Künstlers Wu Weishan in Trier. Foto: Harald Tittel/Archiv FOTO: Harald Tittel
Trier. Auf die erst kürzlich in Trier errichtete Statue des Philosophen Karl Marx ist am frühen Donnerstagmorgen eine Brandattacke verübt worden. Ein an dem Bronze-Denkmal befestigtes Banner sei angezündet worden, berichtete die Polizei. Die Feuerwehr habe das Spruchband gelöscht. Sachschaden sei nicht entstanden. dpa

Nach einer Brandattacke auf die umstrittene Karl-Marx-Statue in Trier sucht die Polizei weiterhin nach den Verantwortlichen. Neue Erkenntnisse gebe es noch nicht, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Um das erst vor kurzem enthüllte Bronze-Denkmal war am frühen Donnerstag ein Banner gelegt und angezündet worden. Sachschaden entstand nicht.

Die Stadt Trier gehe von einem Ausnahmefall aus, sagte ein Sprecher. Besondere Maßnahmen werde es deshalb nicht geben. „Wir appellieren an die Vernunft.“ Die Stadt hoffe, dass sich die Bürger genauso wie bei der Enthüllung der Statue weiterhin zivilisiert mit dem Thema auseinandersetzten.