1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Polizei verstärkt Radarkontrollen

Polizei verstärkt Radarkontrollen

Mainz/trier. (lrs/red) Die rheinland-pfälzische Polizei geht am heutigen Dienstag erneut landesweit auf die Suche nach Rasern und anderen Verkehrssündern. Im Gegensatz zu früheren Kontrolltagen wird jedoch nicht nur auf Autobahnen und Schnellstraßen, sondern auch auf Bundes- und Landstraßen kontrolliert.

Zwischen 7 und 13 Uhr werden 82 Mess-Stellen und 460 Beamte eingesetzt, teilte die Polizei am Montag mit. Zur Ausrüstung gehören 23 Geschwindigkeitsmessgeräte, 32 "Laser"-Pistolen, zehn Messfahrzeuge und fünf Abstandsmessanlagen. Allein im Bereich des Polizeipräsidiums Trier sind rund 100 Beamte im Einsatz. An 33 Kontrollstellen werden die Ordnungshüter Autofahrer direkt aus dem Verkehr ziehen.