1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Polizeibilanz nach „Rock am Ring“

Polizeibilanz nach „Rock am Ring“

Eine positive Bilanz hat die rheinland-pfälzische Polizei nach ihrem Einsatz beim größten deutschen Rockfestival „Rock am Ring“ gezogen. Die rund 85 000 Besucher hätten sich äußerst diszipliniert verhalten, sagte Polizeidirektor Gerd Bertram heute am Nürburgring.

Die Beamten nahmen jedoch Anzeigen zu 136 Drogendelikten auf. Zudem legten sie drei Engländern das Handwerk, die gefälschte Eintrittskarten verkauft hatten. Für drei Festivalbesucher endete das Rockspektakel bereits am Freitagabend: Sie hatten vor der Hauptbühne bengalische Feuer entfacht und bekamen Hausverbote.