| 01:21 Uhr

Preisverleihung beim Max-Ophüls-Filmfestival in Saarbrücken

 Ehrenpreisträgerin Iris Berben beim Max Ophüls Preis. Foto: Oliver Dietze
Ehrenpreisträgerin Iris Berben beim Max Ophüls Preis. Foto: Oliver Dietze FOTO: Oliver Dietze
Saarbrücken. Das 40. Filmfestival Max Ophüls Preis (MOP) in Saarbrücken neigt sich heute dem Ende zu: Bei einer Abschlussgala werden 16 Auszeichnungen mit Preisgeld in einer Gesamthöhe von 118 500 Euro verliehen. dpa

Til Schweiger, der 1993 beim Max Ophüls Festival als bester Nachwuchsdarsteller („Ebbies Bluff“) ausgezeichnet worden war, übergibt laut Planung die Schauspielpreise. Bereits am Mittag wird er in Saarbrücken zu einem öffentlichen Werkstattgespräch erwartet.

Den mehr als 40 000 Besuchern in der Jubiläums-Woche zum 40. MOP wurden mehr als 150 Filme geboten. 62 von ihnen starteten in den vier Wettbewerben Spielfilm, Dokumentarfilm, Mittellanger Film und Kurzfilm.

Bereits am vergangenen Montag war Schauspielerin Iris Berben für ihre Verdienste um den Filmnachwuchs mit dem Ehrenpreis des MOP ausgezeichnet worden. Zu den weiteren prominenten Gästen zählten Christiane Paul, Ronald Zehrfeld, Claudia Michelsen, Alexander Fehling, Marleen Lohse, Mark Waschke und Eleonore Weisgerber.

Auch am Sonntag werden in Saarbrücken, St. Ingbert und Bous noch einmal Filme zum 40. MOP präsentiert, darunter auch einige Gewinner-Filme. Das Filmfestival Max Ophüls Preis gilt als das wichtigste Festival für den jungen deutschsprachigen Film und steht für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Filmfestival Max Ophüls Preis