1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Regionalbahn entgleist durch umgestürzten Baum

Regionalbahn entgleist durch umgestürzten Baum

Eine Regionalbahn ist am Samstag zwischen Mayen und Kaisersesch (Kreis Cochem-Zell) entgleist. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, wurde beim Unfall niemand verletzt.

(red) Am Samstagmorgen um 6.20 Uhr war die Regionalbahn nach Angaben der Bundespolizei auf der Fahrt von Mayen-West nach Kaisersesch in der Ortslage Kaisersesch entgleist. Der Triebwagen war trotz eingeleiteter Schnellbremsung nicht mehr rechtzeitig vor einem auf die Gleise gestürzten Baum zum Halten gekommen.

Verletzt wurde niemand. An dem Zug und am Gleis entstand Sachschaden. Die Bahnstrecke war am Samstag bis um 15.45 Uhr gesperrt. 16 Züge fielen aus, neun Züge erhielten im Durchschnitt fünf Minuten Verspätung.

Nach Ermittlungen der Bundespolizei war der Baum durch den starken Wind umgestürzt. Beim Überfahren wurde er in Stücke gerissen. Ein größeres Teil verkeilte sich unter dem ersten Drehgestell des Triebzuges und verursachte die Entgleisung. Die Achse wurde teilweise abgerissen und die Frontscheibe des Zuges wurde zerstört. Der Triebzug kam nach etwa 150 Metern zum Stehen. Die genaue Höhe des Schadens steht bisher noch nicht fest und muss noch ermittelt werden.