1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzische SPD-Politikerin zeigt Ex-Moderator wegen Volksverhetzung an

Rheinland-pfälzische SPD-Politikerin zeigt Ex-Moderator wegen Volksverhetzung an

Sie fühle sich persönlich durch einen Facebook-Post des ehemaligen Radiomoderators Elmar Hörig angegriffen, sagt die Ludwigshafener SPD-Landtagsabgeordnete Giorgina Kazungu-Haß - und zeigte Hörig an.

Hörig hatte vergangenen Sonntag ein Foto auf seine private Facebook-Seite gestellt, auf dem zwei Schokoweihnachtsmänner mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen vor einem Holzkreuz zu sehen sind, davor liegt ein ausgepackter Schokonikolaus, dessen Kopf abgebrochen wurde. "Ku-Klux-Klan ist die Urangst aller Schwarzen. Ziel der Organisation, ist es die Schwarzen zu vernichten", sagt die 38-jährige Politikerin gegenüber volksfreund.de.

Sie habe sich durch das Bild persönlich angegriffen gefühlt, da ihr Vater Kenianer sei. Am Montag habe sie Hörig wegen Volksverhetzung angezeigt. Sie hoffe, dass der Fall vor Gericht kommt. Gleichzeitig hat sie den Post Facebook gemeldet. Von dort hat sie die Rückmeldung bekommen, dass das Foto nicht gegen die "Gemeinschaftsstandards" verstoße.