Rheinland-Pfalz bei Internetnutzung nur noch Zehnter

Rheinland-Pfalz bei Internetnutzung nur noch Zehnter

Bei einem Ländervergleich zur Internetnutzung hat sich Rheinland-Pfalz vom achten auf den zehnten Platz verschlechtert. Nach Angaben der „Initiative D21“ vom Dienstag nutzen 66,5 Prozent der Einwohner das Internet, das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 0,8 Prozentpunkten.

Das Land hat damit bundesweit das geringste Wachstum bei den Internetnutzern. Zudem liegt der Nutzeranteil im Land unter dem Bundesschnitt von 69,1 Prozent. Allerdings planten 4,4 Prozent der Befragten (bundesweit: 4,3 Prozent), in den kommenden zwölf Monaten einen Internetanschluss einzurichten. Das Saarland hat unterdessen den letzten Platz im bundesweiten Vergleich verlassen: Mit einem deutlichen Zuwachs von 6,2 Prozentpunkten auf 63 Prozent arbeitete es sich auf den 13. Platz vor.

Link auf den (N)ONLINER-Atlas der Initiative D21