1. Region
  2. Rheinland-Pfalz
  3. News

Rheinland-Pfalz: Linkspartei strebt mit Doppelspitze in Mainzer Landtag

Landespolitik : Linke drängt mit Hunsrückerin in den Landtag

(flor) Noch nie saßen die Linken im rheinland-pfälzischen Landtag, bei 2,8 Prozent landeten sie bei der letzten Wahl 2016. Das wollen sie im kommenden Jahr ändern. Wenn die Rheinland-Pfälzer am 14. März 2021 wieder zur Wahl gehen, soll den historischen Einzug ins Parlament eine Doppelspitze schaffen, zu der auch die Hunsrückerin Melanie Wery-Sims gehört.

Die 36-Jährige sitzt für die Linke im Kreistag von Bernkastel-Wittlich, wohnt im Dorf Breit, ist vierfache Mutter und kandidiert hinter Spitzenkandidat David Schwarzendahl (Frankenthal) auf Listenplatz zwei.

Das Duo ist ein Vorschlag des Landesvorstands, muss sich aber beim Parteitag am Samstag in Andernach noch gegen Gegenkandidaten durchsetzen. Beide werben für ein linkes Gegengewicht im Landtag. Die Ampelregierung aus SPD, FDP und Grünen habe sozial abgewirtschaftet: In Städten seien Mieten zu hoch, sechs der zehn am höchsten verschuldeten Kommunen kämen aus Rheinland-Pfalz, digitales Lernen sei vielen Kindern in der Corona-Krise nicht möglich. Die Linke spricht sich auch für einen Abzug von US-Truppen aus Rheinland-Pfalz aus. Schafft die Partei den Einzug in den künftigen Landtag, könnte dort auch ein Trierer sitzen. Der 24-jährige Julian Theiss kandidiert auf Listenplatz vier.