1. Region
  2. Rheinland-Pfalz
  3. News

Rheinland-Pfalz meldet elf neue Corona-Fälle

Rheinland-Pfalz meldet elf neue Corona-Fälle

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist von Freitag auf Samstag um elf Fälle gestiegen. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie Ende Februar 7527 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (Stand 11.00 Uhr), wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte.

Demnach gelten 6989 Menschen als genesen. Das sind etwa 92,9 Prozent der bestätigten Infizierten. Im Vergleich zum Vortag stieg die Zahl am Samstag damit in geringerem Maß an. So waren am Freitag noch 28 neue Fälle gemeldet worden, die Zahl lag an diesem Tag bei 7516.

Die Zahl der Todesfälle von infizierten Menschen blieb am Samstag zunächst unverändert bei 239. Aktuell sind 299 Menschen im Bundesland nachweislich noch mit dem Coronavirus infiziert. Eine überdurchschnittliche Zahl von Neuinfektionen gibt es im Kreis Bitburg-Prüm. Dort registrierte das Gesundheitsamt in den vergangenen sieben Tagen 17 neue Fälle pro 100 000 Einwohner.

In der Liste der sogenannten Inzidenz mit Fällen auf 100 000 Einwohner in der zurückliegenden Woche liegen nach dem Kreis Bitburg-Prüm der Kreis Bernkastel-Wittlich mit 11 neuen Fällen auf dem zweiten Platz. In 13 der insgesamt 36 Kreise und kreisfreien Städte ist in der zurückliegenden Woche keine einzige Infektion bekannt geworden.

Das Infektionsgeschehen in Rheinland-Pfalz hatte sich im Juli etwas beschleunigt, ist in der vergangenen Woche aber stabil geblieben. Die Zahl der bestätigten Infektionen nahm im Juli nach Daten des Gesundheitsministeriums vom Freitag um 7,4 Prozent zu. Im Juni waren es nur 4,5 Prozent, im Mai noch 10,7 Prozent.

Informationsportal Rheinland-Pfalz zum Coronavirus