1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Riesige Vorfreude auf die Sommer-Ferienfreizeit in Berlin

Riesige Vorfreude auf die Sommer-Ferienfreizeit in Berlin

Nun ist es bald wieder so weit: Millionen deutsche Familien brechen in die Sommerferien auf. Viele werden aber auch zu Hause bleiben müssen, weil das Geld der Familie aus den unterschiedlichsten Gründen nicht reicht. Die Awo im Eifelkreis Bitburg-Prüm möchte solche Familien unterstützen. Die TV-Leser können dabei helfen.

Bitburg/Prüm. "Wir möchten bei all unseren Projekten auch immer einen großen Anteil Kinder und Jugendlicher mitnehmen, die aus sozial benachteiligten Familien kommen", sagt Thomas Treptau, Kreisvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt im Eifelkreis Bitburg-Prüm. "Dabei sprechen wir jetzt nicht unbedingt immer über Hartz-IV-Familien, sondern vor allem von der Gruppe der alleinerziehenden Mütter und Väter sowie von den immer mehr werdenden Menschen, die sich in prekären Beschäftigungsverhältnissen befinden. Das heißt: Sie gehen Vollzeit arbeiten, bekommen aber nicht genug Geld für ihre Arbeit, um davon ihren Lebensalltag zu bestreiten", ergänzt Eva Bergweiler vom Kreisjugendwerk der Awo.Die Kinder aus solchen Familien haben es in der heutigen Zeit schwer. Und speziell von Ferienfreizeiten können diese Kinder meist nur träumen. Jeder Platz auf der aktuellen Awo-SommerFerienfreizeit kostet den Verband 360 Euro. Mit Spenden über die Plattform "Meine Hilfe zählt" ermöglichen hilfsbereite TV-Leser also immer pro Erreichen von weiteren 360 Euro einem Kind mehr, ein paar schöne Ferientage in der Freizeit zu verbringen. Dabei ist es auch völlig unerheblich, was jeder Einzelne spenden kann oder will. Man kann wahlweise mit einer Spende einem Kind eine gesamte Freizeit finanzieren, oder man spendet auf eine bereits laufende Aktion und ermöglicht mit anderen Spendern gemeinsam die Realisierung einer Freizeit für ein Kind.Die Awo im Eifelkreis Bitburg-Prüm hat Platz für insgesamt 40 Kinder. Spenden kann man unter der Projektnummer 19833. Wer mehr Infos über die AwoFahrt haben möchte, kann sie bei Thomas Treptau, Telefon 06568/969306, täglich ab 18 Uhr oder per Mail unter info@awo-eifelkreis.de einholen. volksfreund.de/meinehilfeExtra

 Einen fröhlichen Ferientrip nach Berlin samt Brandenburger Tor: Das möchte die Awo im Eifelkreis Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien ermöglichen. Für wenigstens zehn Plätze möchte sie 3600 Euro zusammenbringen. TV-Leser können mit ihrer Spende dazu beitragen. Symbol-Foto: dpa
Einen fröhlichen Ferientrip nach Berlin samt Brandenburger Tor: Das möchte die Awo im Eifelkreis Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien ermöglichen. Für wenigstens zehn Plätze möchte sie 3600 Euro zusammenbringen. TV-Leser können mit ihrer Spende dazu beitragen. Symbol-Foto: dpa

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012, Sparkasse Trier (BLZ 58550130), IBAN: DE47585501300000220012 oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103), IBAN: DE67585601030000191919 Im Verwendungszweck bitte Projektnummer angeben. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. DiL