1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Rund 170 ungeklärte Mordfälle

Rund 170 ungeklärte Mordfälle

Die Ermittler holen sich die Akten immer wieder hervor: Rund 170 ungeklärte Mordfälle - einschließlich versuchter Delikte - liegen bei den Kommissariaten in Rheinland-Pfalz, wie das Landeskriminalamt in Mainz auf Anfrage mitteilte.

Die ältesten Fälle stammen aus den 1960er Jahren. Damals gab es im Raum Kaiserslautern drei Sexualmorde an Frauen - Täter konnten bis heute nicht gefasst werden. Inzwischen wissen die Ermittler aber dank der neuen DNA-Analyse, dass es sich um drei verschiedene Täter handelte, wie Oberstaatsanwalt Hans Bachmann erläuterte. Da Mord nicht verjährt, werden auch hier die Akten nicht geschlossen.