| 13:17 Uhr

Rund 800 000 Besucher bei Landesgartenschau erwartet

Mainz. Die Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler soll rund 800 000 Besucher anziehen und die Innenstadt für Einheimische und Touristen langfristig attraktiver machen. Etwa 30 Hektar bestehende Grün- und Parkanlagen würden für die Schau umgestaltet und rund sechs Kilometer an der Ahr neu gestaltet, sagte der Geschäftsführer der Landesgartenschau gGmbH, Jörn Kampmann am Freitag bei einer Anhörung in der Enquete-Kommission Tourismus des Landtags in Mainz. dpa

Die fast einen Kilometer lange Promenade in Bad Neuenahr solle auch neu gestaltet werden. Wie viele Bäume dafür gefällt werden müssten, sei noch nicht endgültig entschieden. Den Nachteil einer Gartenschau mitten in der Stadt beschrieb Kampmann so: „Es ist eine Operation am offenen Herzen.“

Im März seien voraussichtlich die Entwürfe für den Bau der Park- und Grünanlagen fertig, die ersten Bagger könnten dann von Herbst an rollen, sagte Kampmann.

Innerhalb der Stadt soll es neben einem Gartenschau-Bähnchen, ein Rad-Leihsystem und einen kostenlosen Shuttlebus geben, der zu einem Stadtbus werden könne. Für die Anreise werde ein Parkplatz am Stadtrand gebaut, und die Züge müssten während der etwa sechs bis sieben Monaten Gartenschau verlängert werden. Geplant sei auch, den Campingplatz für Wohnmobile auszubauen.

Broschüre zur Tourismusstrategie

Wissing über die Tourismusstrategie

Tagesordnung Enquete-Komission Tourismus