| 13:14 Uhr

Saarländische Ärztekammer stellt 19 Behandlungsfehler fest

Ärzte in weißen Kitteln in einer Klinik. Foto: Jens Wolf/Archiv
Ärzte in weißen Kitteln in einer Klinik. Foto: Jens Wolf/Archiv FOTO: Jens Wolf
Saarbrücken. Knapp 142 Patienten aus dem Saarland haben sich im vergangenen Jahr wegen möglicher Behandlungsfehler an die Landesärztekammer gewandt. Davon seien 87 Fälle untersucht worden, teilte die Landesärztekammer am Mittwoch mit. In 19 Fällen habe der Schlichtungsausschuss der Kammer einen Behandlungsfehler erkannt. 2016 war in 29 Fällen ein Fehler anerkannt worden. dpa

Die meisten Fälle stammen aus dem Klinikbereich, nur 15 Prozent betrafen niedergelassene Ärzte. Die häufigsten Krankheiten, die 2017 im Saarland zur Anrufung der Schlichtungsstelle führten, waren Arthrosen, Prostatakarzinome sowie Oberarm-und Schulterfrakturen.

Pressemitteilung der Ärztekammer des Saarlandes