Schimmel und Flut im Schweicher gymnasium

Schimmel und Flut im Schweicher gymnasium

Der Neubautrakt des Stefan-Andres-Gymnasiums in Schweich war erst im Sommer 2012 bezogen worden und dann das: Im August 2013 macht ein Wasserschaden das zweistöckige Gebäude unbenutzbar. Ein Defekt in der Lüftungsanlage im Obergeschoss ist die Ursache.


Schließlich werden Anfang Dezember Schimmelsporen in der Dämmschicht des Estrichs entdeckt. Während der Desinfektion der Sporen mit Hilfe eines Vernebelungsverfahrens waren offenbar die Blicke einiger Handwerker vernebelt: Sie bohren versehentlich in die Rohre der Fußbodenheizung mit der Folge, dass ein erneuter Wasserschaden eintritt. Jüngste Wiedereinzugsprognose: Anfang März, falls nichts dazwischenkommt.(alf)/Foto: Albert Follmann

Mehr von Volksfreund