1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Sechs Jahre Haft wegen Drogenhandels

Sechs Jahre Haft wegen Drogenhandels

Zu sechs Jahren Haft wegen bandenmäßigen Drogenhandels hat das Landgericht Trier einen 28-Jährigen in einem Revisionsverfahren verurteilt.

Der Angeklagte, der aus der Nähe von Aachen stammt, war von der 1. Großen Jugendkammer des Landgerichts verurteilt worden, weil er regelmäßig Amphetamin im Kilobereich an einen Mitangeklagten verkauft hatte, um sich so eine regelmäßige Einnahmequelle zu verschaffen. Der Mitangeklagte hatte das Amphetamin weiterverkauft. Zwei weitere Mitangeklagte waren teilweise als Rauschgiftkurierfahrer tätig. Gegen das Strafmaß hatte der 28-Jährige Revision eingelegt. Die 2. Große Jugendkammer des Landgerichts verurteilte den Angeklagten jetzt wegen bandenmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zehn Fällen unter Einbeziehung einer bereits rechtskräftig verhängten Strafe aus einem anderen Urteil zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Jahren.