| 20:26 Uhr

Sieg für Bibelturm-Gegner bei Bürgerentscheid in Mainz

Einen am Mainzer Gutenberg-Museum geplanten neuen Turm. Foto: Gutenberg-Museum/Archiv
Einen am Mainzer Gutenberg-Museum geplanten neuen Turm. Foto: Gutenberg-Museum/Archiv FOTO: Gutenberg-Museum
Mainz. Rund 161 000 Mainzer sind heute aufgerufen, über den Bau des Bibelturms zur Erweiterung des Gutenberg-Museums abzustimmen. Die 55 Abstimmungslokale sind von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) will das vorläufige Ergebnis des ersten Bürgerentscheids in der Geschichte der Landeshauptstadt voraussichtlich kurz nach 19.30 Uhr mitteilen. dpa

Beim Bürgerentscheid über den Bibelturm für das Gutenberg-Museum in Mainz haben die Gegner des Projekts eine klare Mehrheit erzielt. Sie erhielten bei der Abstimmung am Sonntag 77,3 Prozent der abgegebenen Stimmen, wie Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) mitteilte. Die Befürworter des Bibelturms - benannt nach der von Gutenberg gedruckten Bibel - kamen nach dem vorläufigen Endergebnis auf 22,7 Prozent. An der Abstimmung beteiligten sich 40 Prozent der rund 161 000 stimmberechtigten Mainzer.

Das erforderliche Quorum von mindestens 15 Prozent der Stimmberechtigten für eines der beiden Lager wurde klar erreicht. Die Gegner hatten vor allem die moderne Architektur des geplanten Gebäudes auf dem Domplatz kritisiert und die Finanzierung angezweifelt.

Stadt zum Bürgerentscheid

DFZ Architekten zum Bibelturm

Bürgerinitiative Gutenberg-Museum

Bürgerinitiative "Mainz für Gutenberg"