Himmelsereignis Partielle Sonnenfinsternis in Deutschland: Wann und wo ist sie heute zu sehen?

Trier · Die Sonnenfinsternis kommt pünktlich zur Mittagszeit. Wir erklären, was am Dienstag zu sehen ist und welche Chancen man hat, ein tolles Foto von dem Ereignis zu machen.

 Mit einer Spezialbrille kann man eine Sonnenfinsternis ohne Gefahr beobachten.

Mit einer Spezialbrille kann man eine Sonnenfinsternis ohne Gefahr beobachten.

Foto: dpa/Paul Zinken

Heute schiebt sich der Mond zwischen Erde und Sonne. Es gibt eine Sonnenfinsternis, bei der wir beobachten können, wie ein Teil der Sonne abgedeckt und dadurch verdunkelt wird. Dieses Mal wird die Sonne an keinem Ort komplett verdeckt, sondern nur teilweise. Man spricht deshalb von einer partiellen Sonnenfinsternis.

Wo kann man die partielle Sonnenfinsternis im Oktober 2022 sehen?

Die Sonnenfinsternis zieht über fast ganz Europa hinweg. Ausgenommen ist nur der östliche Teil der iberischen Halbinsel. In Deutschland lässt sich die Verdunkelung überall beobachten, solange das Wetter mitspielt. In anderen Ländern ist sie allerdings deutlicher sichtbar. Die größte Verdunkelung wird vor allem über Russland erreicht. Die Vereinigung der Sternfreunde informiert darüber, dass im Nordosten Deutschlands eine größere Abdeckung der Sonne herrschen wird. In Rostock ist die Sonne beispielsweise zu 32,9 Prozent abgedeckt, während in Freiburg im Südwesten nur 18,7 Prozent zu erwarten sind.

Um wie viel Uhr kommt heute die Sonnenfinsternis?

Die Zeiten, zu denen die partielle Sonnenfinsternis zu sehen ist, weichen leicht voneinander ab. In Kiel beginnt sie um 11.07 Uhr, in München erst um 11.14 Uhr. Der Westen ist ein wenig früher dran als der Osten. Rund eine Stunde später ist das Maximum der Abdeckung erreicht, das von Nordosten nach Südwesten abnimmt.

Sonnenfinsternis 2022 in Deutschland: Wann ist heute die partielle Verdunkelung in Trier am Himmel?

Das Fachportal timeanddate informiert über die exakten Zeiten für die Sonnenfinsternis an unterschiedlichen Standorten. In Trier beginnt sie demnach um 11.11 Uhr und endet um 13.05 Uhr. Die maximale Abdeckung der Sonne wird um 12.07 Uhr erreicht.

Wetter: Ist die Sonnenfinsternis heute in der Region Trier zu sehen?

Um die Mittagszeit herum wird das Wetter in der Region Trier leicht heute leicht bewölkt bis wolkig. Das zeigen die stündlichen Vorhersagen von wetter.com. Wer die partielle Sonnenfinsternis gut sehen will, muss also Glück haben.

Wann war die letzte partielle Sonnenfinsternis in Deutschland?

Die letzte partielle Sonnenfinsternis war in Mitteleuropa im Juni vergangenen Jahres zu sehen. Die nächste wird es hier erst Ende März 2025 geben.

So schützen Sie Ihre Augen beim Beobachten einer Sonnenfinsternis

Der direkte Blick in die Sonne kann die Augen innerhalb kurzer Zeit irreparabel schädigen. Es droht der teilweise oder komplette Verlust der Sehkraft!

Man sollte sich deshalb nicht dazu hinreißen lassen, eine Sonnenfinsternis ungeschützten zu beobachten. Die Gefahr besteht auch dann, wenn das Wetter eher bedeckt ist und sich nicht nach starker Sonneneinstrahlung anfühlt. Eine Sonnenbrille ermöglicht auf keinen Fall einen gefahrlosen Blick in die Sonne. Nur Spezialbrillen, die ausdrücklich für diesen Zweck zertifiziert sind, bieten einen wirksamen Schutz. Die Spezialfolie dieser Brillen ist dafür ausgelegt, die schädliche Strahlung herauszufiltern. Vor dem Gebrauch einer solchen Brille sollten Sie kontrollieren, ob es Beschädigungen an der Folie gibt.

Auch Gefährlich: Selfie mit Sonnenfinsternis im Rücken

Über einen Bildschirm kann man sich natürlich ganz gefahrlos eine Sonnenfinsternis ansehen. Wenn man die Sonne im Rücken hat und ein Selfie macht, ist trotzdem Vorsicht geboten. Darauf hat das Irving Medical Center der University of Columbia bereits vor einigen Jahren hingewiesen. Dr. Tongalp Tezel, ein Spezialist für die Netzhaut des Auges, erklärte dazu: „Viele Menschen werden denken, es sei sicher ein Selfie mit der Sonnenfinsternis im Hintergrund aufzunehmen, denn sie blicken nicht direkt in die Sonne. Was sie nicht bemerken, ist, dass das Display des Smartphones die ultraviolette Strahlung direkt zum Auge reflektiert.“

Das Problem ist also nicht die Sonne, die auf dem Bild zu sehen ist. Es ist die Reflexion des echten Sonnenlichts, das auf diesem Weg das Auge treffen kann – mit möglicherweise ernsten Folgen.

Sonnenfinsternis mit dem Smartphone fotografieren – geht das?

Es ist eine schöne Idee, das eigene Foto von der partiellen Sonnenfinsternis zu machen. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie ein gutes Foto mit dem Smartphone hinbekommen. Sie werden vermutlich mehr davon haben, wenn Sie die Sonnenfinsternis betrachten, ohne mit dem Telefon zu hantieren. Die technischen Voraussetzungen sind nämlich sehr ungünstig.

Zunächst ist der Zoom eines Smartphones nicht in der Lage, nahe genug an die Sonne heran zu kommen. Der Lichtpunkt nimmt deshalb nur einen kleinen Teil des Fotos ein und die Intensität des Lichts sorgt für große Probleme. Ohne ein hochwertiges Equipment und das nötige Fachwissen sind auf dem fertigen Bild einfach keine Details zu erkennen. Da am 25. Oktober ein eher kleiner Teil der Sonne durch den Mond verdeckt wird, ist die Helligkeit der Sonne fast so stark wie sonst auch.

Außerdem ist es möglich, dass die Kamera des Smartphones durch die intensive Sonneneinstrahlung beschädigt wird.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort