1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Spielende Kinder stoßen im saarländischen Neunkirchen auf Wasserleiche

Spielende Kinder stoßen im saarländischen Neunkirchen auf Wasserleiche

Kinder haben beim Spielen am Sonntag eine männliche Leiche in der Blies bei Neunkirchen (Saarland) gefunden. Laut Notarzt könnte der Tote bereits zwei Wochen im Wasser gelegen haben. Die Identität des Mannes und die Todesursache sind noch ungeklärt.

Spielende Kinder haben am Sonntagnachmittag, 19. April, an der Blies bei Neunkirchen eine männliche Wasserleiche gefunden. Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und die Taucherstaffel der saarländischen Bereitschaftspolizei aus Saarbrücken rückten zur Fundstelle an.

Der Zugang zum Fundort gestaltete sich aufgrund der sehr steilen und stark bewachsenen Uferböschung nicht einfach, zudem musste die Örtlichkeit weiträumig vor neugierigen Blicken geschützt werden. Der Einsatz konnte gegen 19 Uhr beendet werden. Dem Notarzt zufolge könnte der Mann, der von der Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei geborgen wurde, bereits rund 14 Tage im Wasser gelegen haben.

Derzeit sind die Identität und die Ursache für den Tod des Mannes noch unklar. Die Leiche soll obduziert werden. Die Kinder wurden von der Polizei betreut und zu ihren Eltern gebracht.