1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Sprachlos wie Stefan Raab, fassungslos wie Kerner

Sprachlos wie Stefan Raab, fassungslos wie Kerner

Glänzender Auftakt für die zweite Runde der Vortragsreihe "Erfolg": Premieren-Referent Thorsten Havener verblüffte und überraschte die 450 Besucher in Trier mit seinem Vortrag "Ich weiß, was du denkst!"

Trier. (hw) Zehn Top-Referenten haben der Trierische Volksfreund, das regionale Wirtschaftsmagazin Macher sowie die Kooperationspartner "Unternehmen Erfolg" und das Penta Hotel Trier für die diesjährige Auflage der Erfolgsreihe engagiert. Inga Scholz, Geschäftsführerin des Trierischen Volksfreunds, kündigte mit "Deutschlands bekanntestem Gedankenleser Thorsten Havener" einen Referenten an, dem es "gelungen sei, Johannes B. Kerner fassungslos und Stefan Raab sprachlos" gemacht zu haben. Und auch in Trier verzauberte Havener die rund 450 Zuhörer. Sein Vortrag, aufgelockert mit "Show-Elementen", zeigte den Besuchern die "Kraft der Emotionen über körperliche Reaktionen". Der gebürtige Saarbrücker verriet, dass seine Methode, die Gedanken eines anderen Menschen zu durchschauen, darauf zurückgehe, dass er sehr genau beobachte. "Schauen Sie ganz genau hin!", riet er auch den Zuhörern. Der Mensch könne fünf bis neun Eindrücke gleichzeitig verarbeiten, doch meist habe er seinen Blick zu sehr auf ein Ziel fokussiert, um die Chancen am "Wegesrand" zu erkennen. Ein Beispiel: "Fordern Sie einen Partner auf, sich 20 Sekunden lang alles Blaue in einem Raum zu merken, und dann fragen Sie ihn, welche grünen Elemente er Ihnen nennen kann!"

Wer seinen Gesprächspartner richtig einschätzen möchte, sollte die Augen des Gegenüber beobachten. "Die Augen sind der Spiegel der Seele und zeigen Neugierde oder Skepsis." Dabei rückt Havener auch sein Verständnis von Körpersprache in den Mittelpunkt. Wichtig seien nicht Gesten, wie verschränkte Arme, die Ablehnung bedeuten könnten. "Die Veränderung, die ein Mensch zeigt, sagt mehr aus."

Vieles von dem, was Havener seinen Zuhörern sagte, hätten die Menschen schon rein intuitiv erlernt. Spannend wurde es aber, als der Referent zeigte, wie er diese Methoden nutzt: Havener ließ sich mit verbundenen Augen von einer Zuschauerin durch den Saal führen. Dabei bekam seine "Blinden-Führerin" wahllos Gegenstände vom Publikum gereicht und der Gedankenleser erkannte: ein Papierbeutel mit Instantgetränk, eine Schminkdose und eine Eintrittskarte für das Musical "König der Löwen". Spätestens zu diesem Zeitpunkt erging es den Gästen wie Kerner und Raab: Sie waren begeistert, fassungs- und sprachlos.