1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Start zum Afghanistan-Einsatz verschoben

Start zum Afghanistan-Einsatz verschoben

Der Start der Saarlandbrigade zu ihrem bisher größten Auslandseinsatz nach Afghanistan ist um einen Tag verschoben worden. Der Flug vom Militärflughafen Köln ins usbekische Termez sei am Montag ausgefallen, sagte ein Sprecher der Luftlandebrigade 26 in Saarlouis.

Der Grund sei ihm nicht bekannt. Die ersten Soldaten sollten nun am Dienstag nach Termez abfliegen, von wo aus sie auf die Bundeswehrstützpunkte Masar-i-Scharif und Kundus verteilt werden. Dort sollen sie ein halbes Jahr lang für den Schutz der Bevölkerung sorgen und das heimische Militär schulen. Der Transport der insgesamt 650 Soldaten soll bis Ende Januar dauern.

Luftlandebrigade 26