STICHWORT

Gerechte unter den Völkern Der Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern" ist die höchste Auszeichnung, die der Staat Israel an Nicht-Juden vergibt. Geehrt werden Menschen, die mit persönlichem Einsatz und unter Gefährdung des eigenen Lebens versucht haben, währen der Nazi-Zeit Juden zu retten.

Die Ausgezeichneten erhalten ein Ehrenzertifikat und eine Medaille mit der Inschrift: "Wer immer ein Menschenleben rettet, hat damit gleichsam die ganze Welt gerettet." Zusätzlich wird ihr Name auf der so genannten Memorial Wall im "Garten der Gerechten" in der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem verewigt. Bis heute haben mehr als 21 000 Menschen den Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern" erhalten, darunter nur 430 Deutsche. Zu den prominentesten Vertretern zählt das Industriellen-Ehepaar Oskar und Emilie Schindler, das während des Zweiten Weltkriegs über 1000 jüdische Zwangsarbeiter vor der Deportation bewahrte. (sey)

Mehr von Volksfreund