1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Tanken in Luxemburg: Auch mit Tankrabatt ab Juni noch lohnenswert?

Benzin 30 Cent günstiger : Tankrabatt ab Juni – Lohnt sich der Umweg nach Luxemburg bald noch?

Sprit soll ab Juni mit einem geplanten Tankrabatt günstiger werden. Derweil stiegen die Benzinpreise in Luxemburg seit Samstag (30. April) wieder an. Für manche könnte der Umweg nach Luxemburg damit zu einem Minusgeschäft werden.

Die Bundesregierung will mit ihrem Entlastungspaket den Bürgerinnen und Bürgern im Land finanziell unter die Arme greifen. In dem Paket enthalten ist auch ein Tankrabatt. Der soll ab dem 1. Juni die Energiesteuer auf Kraftstoffe wie Benzin und Diesel verringern. Bis zum 31. August soll die Vergünstigung gelten: Für Benzin sinkt dann der Preis um 30 Cent, Diesel wiederum wäre 14 Cent billiger.

Doch lohnt sich mit diesem Tankrabatt bald noch ein Umweg nach Luxemburg noch? Hinter der Grenze kostet ein Liter Benzin (E10) seit Samstag (30. April) genau 1,744 Euro. Für einen Liter Diesel muss man 1,841 Euro auf den Tisch legen. Die tagesaktuellen Benzinpreise in Luxemburg finden Sie übrigens auch in unserem Spritpreis-Artikel auf Volksfreund.de.

Für wen lohnt sich also ein Abstecher ins Großherzogtum auch nach eingeführtem Tankrabatt noch? Dafür ein Rechenbeispiel: Wir setzen einen Durchschnittsfahrer ans Steuer eines durchschnittlichen VW Golf – ausgestattet mit einem 50-Liter-Tank. Der Einfachheit halber tanken wir diesen Tank mit 50 Liter voll auf. Unser Durchschnittsauto verbraucht 6,3 Liter (Benzin) auf 100 Kilometer. Einen baugleichen Diesel-Wagen lassen wir mit sparsamem 4,5 Liter-Verbrauch über die Straße flitzen. Parallel dazu vergleichen wir die Kosten, die an den jeweiligen Tankstellen verschiedener Wohnorte in der Region Trier angefallen wären – ohne Tankumweg.

Tankrabatt auf Benzin und Diesel: Lohnt sich die Fahrt von Trier nach Luxemburg?

Normalerweise profitieren Autofahrer am stärksten vom Tanktourismus, wenn ihr Umweg nach Luxemburg möglichst gering ausfällt. Das trifft in der Region vor allem auf Trier zu. In der Regel leidet das Stadtgebiet zudem unter hohen Spritkosten der ansässigen Tankstellen, die den Tankausflug nochmals lohnenswerter machen.

Wenn der beschlossene Tankrabatt eins zu eins an die Kunden weitergegeben werden sollte, wäre der Unterschied nicht mehr sehr groß: Der günstigste Preis für E10 liegt in Trier derzeit (2.Mai) bei 2,079 Euro pro Liter. Mit dem Tankrabatt von 30 Cent würde der Literpreis auf 1,779 Euro sinken. Damit würden die Preise in Trier immer noch knapp über denen in Luxemburg liegen: Denn in Luxemburg liegt der Liter E10 derzeit bei 1,744 Euro. Unser Fahrer würde mit seinem Umweg nach Luxemburg dadurch kaum noch Geld sparen: Für eine Fahrtstrecke von 26 Kilometern hin und zurück würde eine Ersparnis von 1,79 Euro übrig bleiben.

Doch wie sieht es mit Diesel aus? In Trier liegt die günstigste Tankstelle derzeit bei 2,189 Euro pro Liter. Der Tankrabatt würde den Dieselpreis um 14 Cent auf 2,049 Euro pro Liter absenken. Tankt unser Diesel-Fahrer seinen 50-Liter-Tank auf, kostet ihn das in Trier 102,45 Euro. Auftanken in Luxemburg mit Hin- und Rückfahrt (26 Kilometer) kostet unseren Fahrer hingegen 95,07 Euro. Die Ersparnis liegt bei immerhin 7,38 Euro.

Tankrabatt auf Benzin und Diesel: Lohnt sich die Fahrt von Konz, Saarburg und Hermeskeil nach Luxemburg?

Anders sieht es derzeit im Bereich Konz und Saarburg aus. Hier liegt die günstigste Tankstelle aktuell (2. Mai) recht hoch bei einem Literpreis für Super E10 von 2,219 Euro. Bei einem Tankrabatt von 30 Cent läge der Preis bei 1,919 Euro. Um unseren 50-Liter-Tank zu befüllen, würden wir in Saarburg also 95,95 Euro bezahlen. Einmal Auftanken in Grevenmacher – einschließlich 40 Kilometer für Hin- und Rückweg – kostet unseren Fahrer nur 91,59 Euro. Die Ersparnis ist damit nicht groß, liegt aber immerhin bei 4,36 Euro. Für den Diesel-Fahrer fällt die Ersparnis noch größer aus. Die günstigste Tankstelle liegt aktuell bei einem Literpreis von 2,069 Euro. Nach Abzug des Tankrabatts von 14 Cent ergibt das einen Preis von 1,929 Euro. Die Fahrt nach Grevenmacher mit unserem 4,5-Liter-Diesel kostet mit Auftanken insgesamt 96,69 Euro. Auftanken in Saarburg schlägt dagegen mit 103,45 Euro zu Buche. Der Abstecher nach Luxemburg spart also 6,76 Euro.

Für Konz sieht die Sache ähnlich aus. Für die Fahrt nach Wasserbillig und zurück veranschlagen wir 36 Kilometer. Für den Benziner (E10) kostet das Auftanken hinter der Grenze 91,16 Euro. Das ergibt eine Ersparnis von 4,79 Euro. (Die günstigste Tankstelle würde mit Tankrabatt bei einem Literpreis von 1,919 Euro liegen). Wer Diesel tankt, spart kaum etwas. Die günstigste Tankstelle in Konz würde nach dem Tankrabatt bei 1,929 Euro pro Liter liegen (Auftanken: 96,45 Euro). Die Fahrt nach Wasserbillig plus Auftanken kostet unseren Diesel-Fahrer hingegen 96,23 Euro. Das ergäbe nur eine kleine Ersparnis von 22 Cent.

Eine Fahrt aus Hermeskeil lohnt sich bei den Preisen allerdings nicht. Sowohl Benziner (-15,58 Euro) als auch Diesel (-9 Euro) machen mit unseren Rechendaten Verluste.

Eifel und Landkreis Bernkastel-Wittlich: Tanktourismus nach Luxemburg lohnt sich mit dem Tankrabatt nicht

Für den Fall, dass die 30 Cent Tankrabatt genauso an die Kunden weitergegeben werden, würde sich die Fahrt aus der Eifel und dem Landkreis Bernkastel-Wittlich nach Luxemburg nicht lohnen. Denn der Literpreis für E10 würde dort sogar weitestgehend unter den aktuellen Luxemburger Spritpreis fallen. Derzeit kostet der Liter E10 in Luxemburg 1,744 Euro (Stand: 2. Mai): In der Eifel liegen die Spritpreise an den jeweils günstigsten Tankstellen im Preisbereich zwischen 1,96 Euro und 2,04 Euro:

  • Bitburg: 2,019 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,719 Euro)
  • Prüm: 2,049 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,749 Euro)
  • Gerolstein: 1,969 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,669 Euro)

Auch für die Dieselpreise lohnt sich die Fahrt nach Luxemburg nicht.

Ähnlich sieht die Lage für den Landkreis Bernkastel-Wittlich aus. Zuerst der Benziner: Auch hier liegen nach dem Tankrabatt von 30 Cent die Preise weitgehend unter dem Luxemburger Spritpreis:

  • Wittlich: 1,909 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,609 Euro)
  • Bernkastel-Kues: 1,919 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,619 Euro)
  • Traben-Trarbach: 1,919 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,619 Euro)
  • Morbach: 2,009 Euro / Liter E10 (mit Tankrabatt: 1,709 Euro)

Für den Diesel-Fahrer werden die Umwege aus Morbach, Wittlich und Traben-Trarbach zu einem Verlustgeschäft.

Fazit: Der Tankrabatt könnte für einige Autofahrer bedeuten, dass ihre gewohnte Fahrt nach Luxemburg künftig nicht mehr lohnenswert ist. Nur für die Orte Saarburg und Konz, die derzeit hohe Spritkosten an den Tankstellen haben, ist ein Abstecher nach Luxemburg noch sinnvoll. Selbst für die Trierer könnte die Ersparnis künftig geringer ausfallen. Für die Menschen aus der Eifel und dem Landkreis Bernkastel-Wittlich dürfte sich das Geschäft kaum lohnen. Vorausgesetzt: Der Tankrabatt wird von den Tankstellen auch genauso an die Kunden weitergereicht.