1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Tausende Waffen freiwillig abgegeben

Tausende Waffen freiwillig abgegeben

Die Verschärfung des Waffenrechts zeigt enorme Wirkung in Rheinland-Pfalz. Im vergangenen Jahr sind Tausende Waffen im Land freiwillig abgegeben worden, wie Recherchen der "Rhein- Zeitung" ergaben.

Allein im Kreis Ahrweiler landeten 450 Pistolen und Gewehre im Schredder. Im Kreis Neuwied lieferten die Bürger 389 Waffen ab, im Kreis Altenkirchen waren es 370, in Koblenz 320 und in Mainz 250. Dabei handelt es sich oft um nicht mehr benötigte oder unverkäufliche legale Gewehre von Sportschützen oder geerbte Waffen. Grund dafür sind in vielen Fällen angekündigte Kontrollen und die geforderten Nachweise einer sicheren Aufbewahrung.(dpa)