1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Telekom-Störung beim Mobilfunk ist behoben

Mobilfunk : Störung im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom behoben (Update)

Am Dienstag kam es im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom zu einer Störung. Davon betroffen waren vor allem Nutzer von Android-Geräten. Wieso Apple-Nutzer trotz Störung telefonieren konnten.

Am Dienstagnachmittag meldete die Deutsche Telekom per Twitter eine Störung in ihrem Mobilfunknetz: „Aktuell kommt es vereinzelt zu Beeinträchtigungen bei ankommenden und abgehenden Mobilfunkgesprächen über LTE (Voice-over-LTE), sowie bei SMS und Mobilbox. GSM-Telefonie via 2G ist nicht betroffen“, teilte der Konzern per Twitter mit. Die Telekom-Störung hielt auch am Abend noch an. Es handele sich um einen „Fehler bei Voice-over-LTE“. Seit dem späten Dienstagabend ist das Problem aber behoben.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Aktuell kommt es vereinzelt zu Beeinträchtigungen bei ankommenden und abgehenden Mobilfunkgesprächen über LTE (Voice-over-LTE), sowie bei SMS und Mobilbox. GSM-Telefonie via 2G ist nicht betroffen. <a href="https://t.co/l71mhd4I9O">pic.twitter.com/l71mhd4I9O</a></p>&mdash; Telekom hilft (@Telekom_hilft) <a href="https://twitter.com/Telekom_hilft/status/1496110252999299076?ref_src=twsrc%5Etfw">February 22, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Die Internetseite allestörungen.de verzeichnete ab 12 Uhr eine ansteigende Zahl von Störungen, 1,5 Stunden später waren es dann bereits rund 6000 Ausfälle, die Nutzer gemeldet hatten. Erst am Abend nahmen die Problemmeldungen dort ab.

Warum vor allem Android-Nutzer von der Telekom-Störung betroffen waren

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Es müssen beide Gesprächsteilnehmer im 2G Netz sein, ansonsten scheitert der Verbindungsaufbau. - Viele Grüße Michael</p>&mdash; Telekom hilft (@Telekom_hilft) <a href="https://twitter.com/Telekom_hilft/status/1496134942975315987?ref_src=twsrc%5Etfw">February 22, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Eine Möglichkeit gab es allerdings für Betroffene, trotz Störung zu telefonieren. Die Telekom riet, Telefonate über 2G zu führen. Dieses Netz sei von der Störung nicht betroffen gewesen. Einen Haken hat die Sache noch, so die Telekom über Twitter: Beide Gesprächspartner müssen dafür im 2G-Netz sein.

„Mit iOS funktioniert der Rufaufbau nach rund 20 Sekunden automatisch und das iPhone springt ins 2G Netz.“ Damit es mit Android-Geräten funktioniert, muss der Kunde hingegen selbst tätig werden. Die Telekom verweist auf die Informationen auf dieser Seite, damit Android-Nutzer trotz Störung telefonieren können.