Themen im Landtag: „Rolph“, Jugend und Tiertransporte

Themen im Landtag: „Rolph“, Jugend und Tiertransporte

Die neue Dachmarke für den öffentlichen Nahverkehr in Rheinland-Pfalz „Rolph“, das politische Engagement junger Menschen sowie Tiertransporte sind Themen bei der Aktuellen Stunde des Landtags am heutigen Mittwoch (14.00 Uhr).

Die CDU-Fraktion fragt zu Beginn des dreitägigen Plenums „Ist „Rolph“ mobil oder döst er noch – 600 000 Euro für Image statt Lösungen“. Die FDP-Fraktion will sich erneut für eine Senkung des Wahlalters einsetzen und die CDU davon überzeugen. Die AfD hat das Thema Tiertransporte auf die Tagesordnung gesetzt.

Zudem wird unter anderem ein neues Landesgesetz zum Kirchenaustritt in zweiter Lesung beraten. Dabei geht es um die Verleihung, den Verlust und den Entzug von Körperschaftsrechten an Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie um ihre Rechte und Pflichten gegenüber dem Staat.

Rund 1,8 Millionen Rheinland-Pfälzer (45,7 Prozent) gehören dem Statistischen Landesamt zufolge der römisch-katholischen Kirche an und etwa 1,3 Millionen (31,8 Prozent) der evangelischen. Ungefähr 177 000 Menschen (4,4 Prozent) sind Teil einer sonstigen öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft, unter ihnen sind knapp 42 000 orthodoxe Christen, rund 40 000 Mitglieder evangelischer Freikirchen sowie 2530 Menschen jüdischen Glaubens.
Rund 720 000 Menschen (18,1 Prozent) sind keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft zugehörig. Dazu zählen neben Muslimen und Buddhisten auch Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind.

Plenarsitzung Mittwoch Tagesordnung

Statistisches Landesamt über Religionsgemeinschaften und Kirchenmitglieder