Tiefflieger prüft Radaranlage

Tiefflieger prüft Radaranlage

HAHN. (red) Die Radaranlage Götzenhain bei Frankfurt wird in dieser Woche aus der Luft vermessen. Bei dieser Aktion überprüft ein zweistrahliges Düsenflugzeug vom Typ Learjet 35 die Genauigkeit der Radaranlage.

Die Flüge umfassen ein Gebiet, das im Norden bis zum Siegerland und Allendorf/Eder, im Osten bis Fulda und Würzburg, im Süden bis Mannheim und im Westen bis Ramstein und Hahn reicht. Die Maschine wird dabei auch in relativ niedrigen Höhen von rund 300 Metern fliegen. Daher ist im gesamten Gebiet mit Lärmbelästigungen zu rechnen.