Tierseuche vor der Landesgrenze

Tierseuche vor der Landesgrenze

HELLENTHAL/DAUN. (cus) Nach zwei weiteren FäIlen der Blauzungenkrankheit im Kreis Euskirchen (Nordrhein-Westfalen) vermuten Experten, dass die Tierseuche bald auch in Rheinland-Pfalz nachgewiesen wird.

"Die Ergebnisse erster Untersuchungen waren negativ, aber wir rechnen mit weiteren Verdachtsmeldungen und gehen in die Betriebe rein", kündigt der Bitburg-Prümer Kreisveterinär Dr. Dieter Hoff Stichproben an. Wegen eines am Freitag bestätigten Falls bei einer Kuh in Hellenthal gilt in einer 20-Kilometer-Schutzzone um den Ort ein Transportverbot. Die nächtliche Stallpflicht können Bauern durch Insektizid-Einsatz beim Vieh umgehen.

Mehr von Volksfreund