| 05:19 Uhr

Verkehr
Tödlicher Unfall bei Eröffnung der Motorradsaison auf dem Nürburgring

Motorradfahrer während des Korso zum Saisonauftakt auf dem Nürburgring. Foto: Thomas Frey
Motorradfahrer während des Korso zum Saisonauftakt auf dem Nürburgring. Foto: Thomas Frey FOTO: Thomas Frey
Nürburg. Ein tödlicher Unfall hat am Sonntag die Eröffnung der Motorradsaison auf dem Nürburgring in der Eifel überschattet. Am traditionellen „Anlassen“ nahmen nach Angaben des Veranstalters etwa 20 000 Fahrer teil. dpa

Nach dem Motorradgottesdienst stießen bei der Rundfahrt über die Nordschleife aus zunächst ungeklärter Ursache zwei Biker mit ihren Maschinen zusammen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Ein 57-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen wurde dabei tödlich verletzt. Ein Niederländer kam mit leichten Verletzungen davon. Ein Gutachten soll den Unfallhergang klären.

20.000 Fahrer hatten sich zu dem traditionellen Anlassen am Nürburgring getroffen. Gemeinsam feierten sie einen Gottesdienst unter freiem Himmel, zudem gab es Aktionen zum sicheren Fahren. Am späten Nachmittag begaben sich die Biker in einem großen Korso auf eine Ausfahrt auf die legendäre Nordschleife des Nürburgrings.

Facebookseite Nürburgring