1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Trier: Corona: Unternehmer fordern Ende der 2G-Regel

Offener Brief der Wirtschaft : Trotz steigender Coronazahlen - Ruf nach Exit-Strategie wird lauter

Trotz weiter steigender Corona-Infektionszahlen wird der Ruf nach Normalität und einem Ende der vielen Beschränkungen lauter. Die regionale Wirtschaft fordert in einem offenen Brief ein Ende der 2G-Regel. Das Impfziel wird währenddessen verfehlt.

(Mos/dpa) Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) betonte am Wochenende in einem Interview, man müsse schon jetzt „konkret daran arbeiten, wann und unter welchen Bedingungen es zu schrittweisen Öffnungen kommen kann.“

Die regionale Wirtschaft ruft die Politik dazu auf, Einschränkungen aufzuheben.  In einem offenen Brief an die Landesregierung und Politiker der Region fordern Trierer Unternehmer eine Rückgabe der Eigenverantwortung und ein Ende der 2G-Regel.

Unterdessen wird das Impfziel der Bundesregierung für Ende Januar wohl deutlich verfehlt. Wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstag hervorgeht, erhielten bis einschließlich Freitag 75,7 Prozent der Menschen in Deutschland mindestens eine Impfdosis. Das Ziel der Bundesregierung war es, bis Ende Januar 80 Prozent der Bevölkerung zumindest einmal zu impfen.

Deutschland hat Corona-Impfziel verfehlt - Wirtschaft fordert Ende der 2G-Regel

Auch die Debatte um die Impfpflicht geht weiter. Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, sieht Konsequenzen für den Arbeitsmarkt. „Erst wenn es eine allgemeine Impfpflicht gibt und Verstöße auch mit Rechtsfolgen verbunden sind, können Arbeitgeber einen Bewerber ablehnen, weil er nicht geimpft oder genesen ist“, sagte Scheele. Die Bundesagentur müsse dann prüfen, ob eine fehlende Impfung dazu führe, dass Arbeitslose für eine bestimmte Zeit kein Arbeitslosengeld bekommen.

Am heutigen Montag treten mit der neuen Corona-Verordnung auch einige neue Regeln in Kraft: Gesundheitsämter stellen die Kontaktverfolgung weitgehend ein. Schüler sollen bis zu den Winterferien drei Mal wöchentlich  getestet werden. Auch gelten für Schulen und Kitas seit Samstag neue Regeln für die Absonderung infizierter Kinder und Lehrkräfte. Am Wochenende gab es in Trier erneut Corona-Demos. Diese verliefen laut Polizei störungsfrei.