Finanzprobleme Erlebt die Region Trier eine Pleitewelle?

Trier · Firmen in der Dauerkrise: Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland steigt weiter. Da macht die Region Trier keine Ausnahme. Im Gegenteil. Am Bau, im Handel und in der Gastronomie sehen Experten sogar „bedenkliche“ Folgen. Was das bedeutet.

 Der Strukturwandel ist in vollem Gange: Vor allem am Bau, im Handel und in der Gastronomie legt die Zahl der Insolvenzen auch in der Region Trier deutlich zu. Foto: dpa

Der Strukturwandel ist in vollem Gange: Vor allem am Bau, im Handel und in der Gastronomie legt die Zahl der Insolvenzen auch in der Region Trier deutlich zu. Foto: dpa

Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Geschwächt von den Corona-Jahren, hohen Energiepreisen und gestiegenen Zinsen geraten immer mehr Firmen in finanzielle Schieflage. Laut der Wirtschaftsauskunft Creditreform haben mit einem Zuwachs von 33 Prozent die unternehmerischen Insolvenzverfahren in der Region Trier (plus Kreis Ahrweiler) in diesem Jahr sogar noch stärker zugenommen als bundesweit mit immerhin 23 Prozent.