1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Trierer Arzt Müller in Bundesvorstand gewählt

Trierer Arzt Müller in Bundesvorstand gewählt

Trier/Berlin. (wie) Erstmals steht ein Trierer an der Spitze der größten deutschen Ärztevereinigung: Der Allgemeinarzt Carl-Heinz Müller, 51, Noch-Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz wurde gestern mit 56 von 57 Stimmen in den Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gewählt.

Er folgt Ulrich Weigelt, dem das Misstrauen ausgesprochen wurde. Zusammen mit Andreas Köhler bildet Müller die KBV-Spitze. Müller wird bis September noch als KV-Chef in Mainz im Amt bleiben. Dann soll es Neuwahlen geben. Der Trierer wird nach Berlin wechseln. Als Schwerpunkte seiner Arbeit nannte er die Verbesserung der ambulanten versorgung und der ärztlichen Vergütung.