1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

Trierer Gericht weist Klage gegen Studiengang ab

Trierer Gericht weist Klage gegen Studiengang ab

Der Versuch der studentischen Vertreter im Senat der Uni Trier, die Entscheidung für einen neuen Pflege-Studiengang anzufechten, ist gescheitert. Das Verwaltungsgericht Trier hat ihre Klage abgewiesen.

Im Juni hatte der Senat den Weg für den neuen, von der Uni-Leitung als zukunftsträchtig eingeschätzten Studiengang frei gemacht (der TV berichtete). Die Studentenvertreter waren der Auffassung, Uni-Präsident Michael Jäckel sei dabei ein Formfehler unterlaufen, als er das "Gruppenveto" und damit den Antrag der Studenten auf eine erneute Beratung ablehnte. Das Verwaltungsgericht befand nun, Jäckel habe juristisch korrekt gehandelt. Sie ließ aber eine Berufung beim Oberverwaltungsgericht zu. DiL